Mittwoch, 16. Januar 2019

Pullunder (Fortschritt)


Der Pullunder wächst langsam. Jetzt noch das Bündchen und dann mal schauen, wie viel er nach dem waschen noch länger wird. Notfalls muss ich das Bündchen sonst verlängern oder kürzen. Verstrickt habe ich bis jetzt 300g von der Merino Lifestyle von Wollträume in rauchblau.

Mittwoch, 9. Januar 2019

Pullunder



Da ich  an meiner Decke ja nur häkeln kann, wenn mein Vater es nicht sieht, habe ich das neue Jahr ausnahmsweise mit noch einem Großprojekt gestartet. Normalerweise habe ich immer nur ein Projekt auf den Nadeln. Ein Pullunder für meinen Vater, er wünscht sich schon so lange einen. 

Die Anleitung ist kostenlos und für mich interessant, da sie Top down gestrickt wird. So habe ich die Chance den Pullunder nach dem Waschen noch zu verlängern oder kürzer zu machen, wenn die Wolle sich doch anders verhält als in der Maschenprobe.

Das Muster auf dem Rücken habe ich weggelassen, da mein Vater lieber nur vorne ein Muster wollte. Mir kam das gelegen, da ich ja noch nicht so viel Ahnung beim stricken habe, so brauche ich mich nur vorne auf das Muster zu konzentrieren und der Rest wird glatt rechts gestrickt.

Ich stricke mit Merino Lifestyle von Wollträume in rauchblau und NS 4,5. Zur Verfügung habe ich 8 Stränge, mal sehen, wieviel ich davon brauche. Aktuell bin ich am 2. Strang dran.

 

Dienstag, 8. Januar 2019

c2c Notendecke


Endlich habe ich mal die Technik c2c ausprobiert. Ich muss sagen, es macht viel Spaß. Die Decke wird für meinen Vater, er macht gerne Musik. Jetzt kann ich natürlich nur dran häkeln, wenn er nicht dran sieht.

Das Muster habe ich mir mit dem Programm easy bead patterns selber entworfen.
 
Und wie kann es anders sein, ich habe natürlich sehr schnell gemerkt, das ich zu wenig von der grauen Wolle habe, da ich nur 2 große Knäuel davon habe. 

Also musste was her, was farblich einigermaßen dazu passt, ohne das Muster zu sehr zu stören.


Damit die Decke trotz anderer Farbe noch gut aussieht, habe ich das dunkel grau angesetzt, nachdem das erste Knäuel von den hellen grau aufgebraucht war. Damit es dann später so aussieht, als wäre es so gewollt.

Und damit ich nicht so viel Wollkotze durch die vielen Knäuel habe, sind die einzelnen Knäuel mit Sicherheitsnadeln auf der Rückseite festgesteckt.

Weil man immer nur die Vorderseite sieht, wenn man im Internet nach c2c sucht, gibt es bei mir mal eine Rückseite zu sehen. Wie ihr seht, es werden später bestimmt 1000 Fäden zu vernähen sein. Ich freue mich schon drauf. *g



 

Montag, 31. Dezember 2018

Socken mit Rollrand




Mein letztes Projekt für 2018. Diese Socken habe ich passend zu meinem Shusui-Shrug XXXL gestrickt.

Gestrickt habe ich mit NS 2,5 und Higtwist Merino von Wollträume in den Farben Brombeer (Verbrauch 29g) und Adventszauber (Verbrauch 36g).


Die Anleitung für die Socken mit Rollrand habe ich hier gefunden. Und die habe ich dann mit der GumGumSocke kombiniert.


Ich wünsche all meinen Leserinnen und Lesern einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

Danke, für Eure lieben Kommentare und Euer Lob.

Vielleicht gefällt auch ja auch im nächsten Jahr das ein oder andere von meinen Projekten.

Auf viele schöne Häkel- und Strickstunden im nächsten Jahr, Eure

Heike

 



Mittwoch, 26. Dezember 2018

Willy Wuff





Eine Bekannte (die nicht stricken kann) hat diese Strickpackung geschenkt bekommen. Da kam sie dann und fragte, ob ich den für sie stricken könne.

Wenn es meine Strickpackung gewesen wäre, wäre sie mit allem drum und dran in der Tonne gelandet. Die Flauschwolle war der Horror. In jedem Knäuel waren 4 bis 5 Knoten drin. Die Anleitung nicht so berauschend und alles eben Plastik. Schrecklich.

Trotz allem habe ich mein Bestes versucht. Ich hoffe der Bekannten gefällt das Ergebnis.

Samstag, 22. Dezember 2018

Restesocken mit Rollrand



Diese Sneakers hat meine Physiotherapeutin gestern bei der letzten Lymphdrainage für dieses Jahr bekommen. 

Hier habe ich 2 Anleitungen kombiniert. Einmal diese Anleitung und einmal die GumGum Socken.

Die Reste dieser beiden Stränge habe ich zusammen verstrickt.


Aus dem rot schwarzen Strang hatte ich ihr letztes die Flechtmuster Socken gestrickt. Sie liebt diese Socken und trägt sie laufend, weil ihr die Farbe so gut gefällt. Nun hat sie ein Paar zum wechseln.

Dienstag, 18. Dezember 2018

Reste Mojos


Meine ersten Mojos (Glückssocken) sind fertig. Ich wollte die immer schon mal stricken. Und da ich zu Weihnachten ein paar Restesocken in Gr. 38 zum verschenken brauche, habe ich gedacht, was schenkt man zu Weihnachten besser, als Glück?

Gestrickt habe ich die Mojos aus den Resten dieser beiden Stränge.


Aus dem linken Strang hatte ich schon die Cath Socken II  gestrickt und aus dem rechten Strang die Cath Socken.