Dienstag, 20. Juni 2017

Stitch, Stop & Roll Afghan


Ich habe meine Häkelnadel gestern wieder ausgepackt. Häkeln geht eindeutig schneller als stricken.

Die Anleitung zu der Decke habe ich hier gefunden. 

Mal schauen, wie weit ich mit meiner Wolle komme.  Ich hatte letztes Jahr bei einem Ausverkauf einige Knäuel von Gruendl Solé III erstanden. 


Wenn die nicht reichen, habe ich auch noch einen Rest von Rellana Adina von meinen anderen Decken.

Montag, 19. Juni 2017

Socken Gr. 49


Und wieder habe ich ein Paar Socken für meinen Vater fertig. Diese "Kindersärge" Gr. 49 dauern immer so ewig. Die sind so riesig, selbst mein Sockenbrett ist komplett drin verschwunden.

Diesmal habe ich für Ihn auch das erste mal die Shadow wrap Ferse gemacht. Ich bin mal gespannt, wie sie sich im Alltag bewährt.

Gestrickt habe ich mit NS 3 und Regia Antik. Auf dem Knäuel sah die Wolle noch gut aus. Gestrickt finde ich sie recht langweilig. Aber mir muss es ja auch nicht gefallen. Die Hauptsache sie gefallen meinem Vater.

Jetzt kann ich endlich wieder meine Häkelnadel auspacken.
 

Sonntag, 11. Juni 2017

Aglea Shawl


Das war mein erster Versuch eine englische Strickanleitung zu verstehen. Wenn man sich einen Übersetzer für die Abkürzungen dazu nimmt, dann war es garnicht so schwer.
 

Die Anleitung hab ich bei Ravelry gefunden. Gestrickt habe ich mit NS 3,5 und dem Osterspezial von Wollträume. Tasmanische Merinowolle ultrafine. So etws weiches hatte ich vorher noch nie in der Hand. 
 

Nachdem ich mich dann durch die Anleitung durchgekämpft hatte, habe ich sie dann um 2 weitere Segmente erweitert, damit ich nicht so viel von der super weichen Wolle übrig gehalte und das Tuch ein wenig größer wird.

Bei diesem Tuch habe ich dann zum ersten Mal Umschläge gestrickt und zum ersten Mal mit I-cord abgekettet. So langsam lerne ich immer mehr beim Stricken. 
 

Freitag, 26. Mai 2017

Nordnordwest Vanillaelfe XXL


Mein 3. Nordnordwest ist fertig. Diesmal in XXL. Ungespannt ist das Tuch 2,20x1,30 m groß. Richtig schön zum einkuscheln.


Gestrickt habe ich wieder mit NS 4,5 und Merino Lifestyle von Wollträume.  
  






Samstag, 13. Mai 2017

Nordnordwest Vanillaelfe (Anstrick)

Ich habe meinen 3. Nordnordwest angenadelt.
Meine Farbwahl Anthrazit und Vanillaelfe sah sehr schön aus, als die Stränge nebeneinander lagen. Aber als ich angestrickt habe, fand ich es einfach nur fad.
 
Also habe ich mich entschieden, nochmal zu ribbeln und eine andere Farbe zu nehmen. 
Ich habe die Vanillaelfe nun mit Malve kombiniert und muss sagen, das gefällt mir viel besser. Jetzt ist das mehr Pep dahinter.

Es wird allerdings noch ein paar "Tage" dauern, bis ich fertig bin.


Montag, 8. Mai 2017

Muster für Wayuu mochila 2


Da ja auf meiner Tapetenrolle noch eine Wayuu mochila steht, habe ich mir schon mal ein neues Muster entworfen. 

Wann ich die Tasche machen werde weiß ich noch nicht und ob ich das Muster so umsetzen kann, weiß ich auch noch nicht. Das ergibt sich erst beim häkeln. 

Vielleicht möchte ja aber jemand das Muster schon mal ausprobieren, daher habe ich es schon mal gepostet.  

Ein Mustersatz geht über 80 Maschen. Von daher wäre es perfekt für 240 Maschen.

Montag, 1. Mai 2017

Sneakers mit Shadow wrap Ferse






Meine erste Shadow wrap Ferse. Bei der Bumerangferse fand ich die Löcher an der Seite ja nicht so toll. Also hab ich mich auf die Suche nach einer anderen Fersenart gemacht. 

Die Shadow wraps sind sehr leicht zu stricken, allerdings fallen lassen darf man so eine Masche nicht, ich hab dann nochmal von vorne angefangen. 😖 Eine sehr interessante Art der Ferse. Allerdings wird sie jetzt erst mal auf Alltagstauglichkeit beim Tragen getestet. Ich werde bestimmt noch mehr Fersen ausprobieren.

Gestrickt habe ich natürlich wieder mit Hightwist Merino von Wollträume.

Mittwoch, 26. April 2017

Wolltasche like mochila





Da ich ja beim Häkeln der Wayuu mochila den Boden zuerst mit 6 Maschen gemacht habe, war der ja zum "Spitzhut" geworden. Da ich den Boden aber nicht mehr aufziehen wollte, habe ich daraus eine neue Tasche für meine Wolle gehäkelt.

Das Muster von der Wayuu mochila habe ich vergrößert, damit ich nicht mehr so oft den Faden wechseln musste. Dieses Mal habe ich auch nicht nur durch die hinteren Maschenglieder gehäkelt, sondern durch beide. Die Abgrenzungen vom Muster sind dadurch allerdings nicht so schön. Dafür ging das Häkeln aber um einiges schneller. 

Den Träger habe ich aus den Rest Kordeln von der Wayuu mochila gemacht und einfach verschieden große Rauten ausprobiert. 

Jetzt sind die Reste von der mochila aufgebraucht und meine Wolle freut sich über ein neues Zuhause. 

Hier noch das von mir selber entworfene Muster. 

 

Dienstag, 25. April 2017

Sneakers mit Bumerangferse



Meine ersten Socken mit Bumerangferse. Sie ist einfacher zu stricken als eine Herzchenferse. Allerdings gefallen mir die Löcher am Übergang nicht so. Also suche ich noch weiter, was es da noch so für Alternativen gibt.

Gestrickt wieder aus Merino Hightwist von Wollträume. Die Wolle ist eigentlich viel zu schade für Socken, aber sie ist sooooooo schön weich.

Das Sockenbrett ist auch neu und natürlich nicht gekauft, sondern von mir aufgemalt und von meinem Vater dann aus Holz gemacht.

Samstag, 22. April 2017

Wollnachschub


Heute kam mein Wollnachschub von Wollträume. Merino Lifestyle
Ich denke es wird noch ein Nordnordwest daraus entstehen und ein Tuch namens Playground. Jetzt warte ich noch auf das nächste Paket, ich konnte ja mal wieder nicht genug bekommen *g.

Mittwoch, 19. April 2017

Resteverwertung (ply split braiding)




Da ich ja von dem Träger für die Wayuu mochila noch Kordel übrig hatte, habe ich noch ein wenig herumexperimentiert. Da es ja nicht wirklich viel Anleitung für ply split braiding gibt, habe ich einfach ausprobiert. 

Dabei habe ich festgestellt, dass Rautenmuster weniger Kordel verbraucht als Zackenmuster, welches ich viel beim Träger der Wayuu mochila verwendet habe. Allerdings je kleiner man die Rauten macht, um so größer werden die Löcher dazwischen, was für die Stabilität nict so gut ist.

Fast 1 m ist der Träger lang geworden. Er wird später die Wolltasche zieren, die aus dem 1. Boden der Mochila entstehen wird, der ja zu spitz geworden war.

Freitag, 14. April 2017

Osterkörbchen






Diese beiden Osterkörbchen sind mir von der Nadel gehüpft. Gehäkelt sind die beiden mit Baumwolle von Aldi und Lidl und NS 3 für das rote Körbchen komplett und den Hasen vom orangen Körbchen und Nadelstärke 4,5 für das orange Körbchen, das ist mit doppelter Wolle gehäkelt.

Das rote Körbchen war der erste Versuch. Ich hatte eine Kaufanleitung hier gesehen. Allerdings habe ich gedacht, ich probiere es einfach mal aus. Da ich ja so wahnsinnig gerne mit Flauschwolle häkle, habe ich mal versucht mit Baumwolle zu häkeln und dann mit einer Drahtbürste zu bürsten. Ich hatte das mal irgendwo gelesen. Es ist definitiv einfacher, als mit Flauschwolle zu häkeln.

Bei beiden Körbchen ist der Boden mit 48 Maschen gehäkelt. Das rote Körbchen ist recht klein geworden. Aber die Krankengymnastin meiner Mutter hat sich gestern trotzdem sehr darüber gefreut. Ihr hat es so gut gefallen, gerade weil es so klein ist.

Das orange Körbchen ist mit doppelter Wolle gehäkelt und hat eine sehr schöne Größe bekommen. Das bekommt am Sonntag dann die Rotkreuz Schwester, die morgens immer zu Mama kommt.

Dienstag, 11. April 2017

Wayuu mochila bag






Meine Tasche ist fertig. Ich suche mir jetzt nur noch jemand, der mir ein Innenleben für rein näht, damit die Tasche nicht so ausbeult.

Gehäkelt mit Baumwolle von Gruendl und NS. 3. Die Muster für Boden und Seitenwand habe ich selber gemacht, die habe ich Euch ja schon im Blog gezeigt.

Die Kordel ist mit Kumihimo gemacht, auch das habe ich Euch schon im Blog gezeigt.

Der Träger ist mit ply split braiding gemacht. Auch hierzu gibt es schon einen Post im Blog.

Irgendwann werde ich nochmal eine Wayuu mochila machen, aber jetzt häkel ich erst mal wieder was anderes. Die Tasche war doch sehr zeitaufwendig.

Donnerstag, 6. April 2017

Fortschritt ply split braiding


So langsam habe ich den Dreh raus, ohne jedesmal nachschauen zu müssen und dann wieder umdenken. Bei 34 cm bin ich jetzt. Mal gespannt, wie lang der Träger wird.